Hier können Sie Ihre Überschrift eingeben

Krebsfrüherkennungsuntersuchung

Untersuchungen für Frauen

Ab einem Alter von 20 Jahren

Versicherte Frauen haben nun jährlich Anspruch auf Früherkennungsuntersuchungen zu Krebserkrankungen der Geschlechtsorgane:

  • Gezielte Anamnese (zum Beispiel Fragen nach Blutungsstörungen und Ausfluss)
  • Inspektion des Muttermunds
  • Abstrich vom Muttermund und aus dem Gebärmutterhals und zytologische Untersuchung
  • Gynäkologische Tastuntersuchung


Ab einem Alter von 30 Jahren


Frauen zwischen 20 und 34 Jahren können jährlich einen sogenannten Pap-Abstrich (zytologische Untersuchung) auf Zellveränderungen in Anspruch nehmen.  


Zusätzlich beginnt nun die Früherkennung von Krebserkrankungen der Brust und der Haut. Der Anspruch darauf besteht ebenfalls jährlich.

  • Gezielte Anamnese (Fragen nach Veränderungen der Brust oder der Haut)
  • Inspektion und Abtasten der Brust und der Achselhöhlen (Lymphknoten)
  • Anleitung zur regelmäßigen Selbstuntersuchung der Brust



Ab einem Alter von 35 Jahren


Frauen ab 35 wird der Pap-Abstrich alle drei Jahre zusammen mit einer Untersuchung auf bestimmte Viren angeboten (HPV-Test).


Frauen ab 35 haben Anspruch auf Früherkennungsuntersuchungen für Hautkrebs.
Das bedeutet:

  • Alle zwei Jahre gezielte Befragung nach Hautveränderungen und Inspektion des gesamten Körpers


Ab einem Alter von 50 Jahren
Ab jetzt besteht jährlicher Anspruch auf Früherkennungsuntersuchungen bezüglich Darmkrebs. Diese umfassen:

  • Gezielte Beratung zur Früherkennung von Darmkrebs
  • Test auf verborgenes Blut im Stuhl( FOB)
  • ab 55 Jahren Darmspiegelung (Koloskopie), falls keine Darmspiegelung erfolgt alle 2 Jahre  Stuhltest

Ab einem Alter von 50 Jahren bis zum Alter von 69 Jahren
Früherkennung von Brustkrebserkrankungen durch Mammographie-Screening

Der Begriff "Screening" bezeichnet Früherkennungsuntersuchungen, die sich an die Gesamtbevölkerung oder einen großen Teil davon richten. Das Mammographie-Screening wurde 2002 auf der Grundlage eines Beschlusses des Deutschen Bundestages und des Bundesrates eingeführt. Ziel ist es, die Zahl der Frauen, die jährlich an Brustkrebs sterben, deutlich zu senken und die Heilungschancen zu steigern. Daher erhält jede Frau im Alter von 50 bis 69 Jahren alle zwei Jahre eine persönliche Einladung zur Mammographie.


 

 

Kontakt:

Bitzenstr.7

67269 Grünstadt

Telefon: 06359/3263

Fax: 06359/5938


Email: gynheinemann@t-online.de

(unter Kontakt direkt möglich)

 

Sprechzeiten:

Mo,  Do

08:00 - 14:00 -

12:00 18:00

Di, Mi, Fr

08:00 -

11:00

Termine nach Vereinbarung, weitere auf Anfrage.



Bei dringenden Notfällen wenden Sie sich bitte an die Bereitschaftsdienstzentrale in Grünstadt, Westring 55.